Ausbildung 2019 als Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)


Du hast das Kommando: Statt aufwändiger Handarbeit werden die meisten Produktionsprozesse heute von Maschinen erledigt. Durch deine Arbeit als Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d) kommt es auf dich an, denn du sorgst für reibungslose Produktionsprozesse. Klingt gut? Dann ist unsere Ausbildung genau das Richtige für dich! 

Wir sind ein modernes, mittelständisches Familienunternehmen und ein Ausbildungsbetrieb von ganzem Herzen. Als vielfältiges Industrieunternehmen für Schleuderguss und als Hersteller von Motorenkomponenten liefern wir Zylinderlaufbuchsen, die weltweit in Großdieselmotoren und Kolbenkompressoren im Einsatz sind.

An unserem Stammsitz in Sörup bei Flensburg bilden wir dich ab August 2019 in 2 Jahren zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d) aus.

Was du bei uns lernst

Als Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d) bist du unersetzlich, denn du weißt, wie man die Maschinen einrichtet, in Betrieb nimmt und steuert. In 2 Jahren lernst du in deiner Ausbildung alles, was für die Bedienung und Überwachung der Maschinen nötig ist. Wenn du möchtest, kannst du im Anschluss eine darauf aufbauende Ausbildung zum Industrie- oder Zerspanungsmechaniker (m/w/d) absolvieren.

In der Eckener Schule in Flensburg erlernst du das theoretische Wissen für diesen Beruf. Praktisch erwartet dich Folgendes:

  • Eine technische Grundausbildung in der Ausbildungswerkstatt unseres Schwesterunternehmens Kuhn Edelstahl in Radevormwald (NRW, bei Düsseldorf) - Dauer ca. 8 Wochen
  • Arbeit mit automatisierten Anlagen und CNC-Maschinen
  • Umrüstung von Anlagen und Austausch von Ersatzteilen
  • Regelmäßige Wartung der Maschinen
  • Gleichzeitige Bedienung von mehreren Anlagen

Was du mitbringst

  • Einen ersten allgemeinbildenden Schulabschluss
  • Interesse an technischen Vorgängen
  • Genauigkeit, Konzentration und Ausdauer
  • Eigeninitiative, Lernbereitschaft und Teamgeist

 

Liegen deine Stärken woanders? Wir bilden 2019 auch in diesen Berufen aus:


Was wir dir bieten

  • Einen Firmenwagen für die Fahrten während der technischen Grundausbildung in Radevormwald von August bis Oktober
  • Eine hohe Ausbildungsvergütung, die an den Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie angelehnt ist
  • 30 Tage Urlaub
  • Eine 37,5-Stunden-Woche
  • Jahressonderzahlungen in Form von Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Monatliche Tank- und Einkaufsgutscheine
  • Möglichkeit zur Übernahme je nach Leistung, Interessen und Bedarf
  • Vermögenswirksame Leistungen / Entgeltumwandlung
  • Betriebsfeste